Blog

Containern

Für mein Jugendprojekt begleite ich im Moment junge Veganer, die aus politischen Gründen containern, also die Abfalltonnen der Supermärkte nach Brauchbarem durchstöbern. Ich habe ersten Kontakt zu CosPlayers, und freue mich über weitere Ideen und Anregungen.

Aber von nächster Woche an reise ich ins ländliche Mosambik, um Dorfentwicklungsprojekte zu fotografieren. Ich freue mich schon über neue Erfahrungen, werde aber bis Mitte Februar offline sein. 

 

Zurück in Deutschland

Die knapp drei Wochen Winter im Altiplano waren eine ziemliche Herausforderung: Wüstenartige Landschaft mit einigen wenigen indigenen Siedlungen, und da es nirgendwo eine Heizung gibt, ist es drinnen wie draußen um die null Grad. Aber die Gastfreundschaft der Hochlandbewohner entschädigt für alles.

Eintrag aus der Höhe

Jetzt habe ich es wochenlang nicht geschafft, meine Fotoarbeit über Jugendkultur fortzusetzen, und statt bei "Kray or die" Skater und Parcours-Freaks zu fotografieren, bin ich für drei Wochen in den Anden unterwegs, zur Zeit auf 4000 Meter Höhe in El Alto. Ehemals nur eine Vorstadt von Boliviens Hauptstadt La Paz; mittlerweile hat diese Ansammlung von Lehm- und Backsteinbauten die meisten Einwohner des Landes. Ein Ort von eher herbem Charme, aber die rauen und unfertig wirkenden Orte haben mich schon immer mehr angezogen.

Jugendkultur

Langsam kommt Bewegung in mein Fotoprojekt zum Thema "Jugendkultur", das von der VG BildKunst gefördert wurde. Eine erste Bildergalerie vom Wacken-Open-Air 2010 gibt es hier zu sehen. Weitere Bildserien von Shuffle-Tänzern und Dirtbikern folgen in Kürze.